Die Freie und Hansestadt Hamburg – Städtereisen in Norddeutschland

Nichts als Stress, Hektik und Ärger auf der Arbeit? Fällt Ihnen zu Hause und im Büro die Decke auf den Kopf? Dann sind sie wieder einmal urlaubsreif und brauchen dringend einen Tapetenwechsel. Höchste Zeit also für einen Kurzurlaub, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen, wieder zu sich selbst zu finden und die Batterien wieder aufzuladen.

 

Sie sind gerade mit der Urlaubsplanung beschäftigt und wissen noch nicht, wohin die Reise gehen soll? Wie wäre es mit einer Städtereise in Deutschland? Berlin, Köln, Dresden, München, Leipzig – Deutschland lockt das ganze Jahr über mit einer großen Auswahl an attraktiven Destinationen für Kurzurlaub. Und jede Stadt hat ihren ganz eigenen Reiz. Da fällt die richtige Auswahl bestimmt nicht immer leicht.

 

Waren Sie schon einmal in Hamburg? Die altehrwürdige Hansestadt hat sich in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten und meistbesuchten Destinationen für Städtereisen in Europa entwickelt und gehört heute zu den angesagtesten Reisezielen für Kurzurlaub in Deutschland. Und das kommt nicht von ungefähr. Denn die Elbmetropole wird ihrem guten Ruf als Touristenmagnet mehr als gerecht.

 

Das Erfolgsgeheimnis der Hansestadt ist ihre Vielseitigkeit. Kreuzfahrtschiffe, Musicals, Sightseeing und Nachtleben – das ist das Erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an Hamburg denkt. Und das aus gutem Grund. Denn die Elbmetropole ist mit über 200 Anläufen von Kreuzfahrtschiffen und mit über 600.000 Kreuzfahrtgästen im Jahr der größte und bedeutendste Kreuzfahrthafen in Deutschland. Und mit insgesamt 5 großen und vielen kleinen Musicaltheatern und Millionen von Musicalbesuchern im Jahr ist die Hansestadt nach New York und London die drittwichtigste Musicalmetropole der Welt.

 

Die Reeperbahn ist nicht umsonst eines der beliebtesten und meistbesuchten Amüsier- und Vergnügungsviertel in Europa: die legendäre „sündige“ Meile lockt mit ihrem bunten Nachtleben jedes Jahr Millionen von Partygängern, Nachtschwärmern und Konzertbesuchern aus der ganzen Welt nach St. Pauli. Und mit seinen attraktiven Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen wie der Hafencity, der Elbphilharmonie, der Speicherstadt, den Landungsbrücken, dem Altonaer Fischmarkt, dem Jungfernstieg sowie der Außen- und der Binnenalster bietet Hamburg seinen Besuchern eine Vielzahl an Ausflugszielen für ausgedehnte Sightseeingtouren, Stadtrundgänge, Hafen- und Stadtrundfahrten.

 

Aber neben diesen „klassischen“ Touristenattraktionen hat die Hansestadt noch weitaus mehr zu bieten. Hamburg ist auch eine der führenden Shoppingmetropolen in Europa und lädt entlang seiner traditionellen Einkaufsmeilen wie der Mönckebergstraße, der Spitalerstraße, dem Jungfernstieg und dem Neuer Wall mit unzähligen Kaufhäusern, Einkaufspassagen und Geschäften und mit einem umfangreichen Waren- und Dienstleistungsangebot zu ausgedehnten Shoppingtouren durch die City ein. Beste Bedingungen also für einzigartige Shoppingerlebnisse und ungetrübtes Einkaufsvergnügen.

 

Aber auch Kunst- und Kulturbegeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Elbmetropole bietet Besuchern mit einer großen Auswahl an Museen, Ausstellungen, Theatern und Schauspielbühnen das ganze Jahr über ein umfangreiches und abendfüllendes Kulturprogramm, das für jeden Geschmack und jedes Alter genau das Richtige bietet und für jeden Geldbeutel erschwinglich ist. Zu den besten Adressen für Kunst- und Kulturfreunde gehören u.a. das Schauspielhaus, die Staatsoper, die Elbphilharmonie, das Thalia Theater, das Museum für Kunst und Gewerbe, die Kunsthalle und das Völkerkundemuseum.

 

Wer ein Städtereise nach Hamburg unternehmen will, der sollte sich unbedingt schon einmal vorab ausführlich über die Hansestadt und ihre vielen Sehenswürdigkeiten informieren. Dafür kann man z.B. einen der vielen Online-Reiseführer über Hamburg benutzen, die viele nützliche Tipps, aktuelles Hintergrundwissen und wichtige Infos zu den Wahrzeichen und Touristenattraktionen in der Elbmetropole bieten. Diese Informationen kann man in die eigene Reisevorbereitung einbeziehen. Wenn man diese Tipps und Infos bei der eigenen Urlaubsplanung ausreichend berücksichtigt, kann man sich in dem Überangebot an Touristenattraktionen in Hamburg viel besser zurechtfinden und seinen Kurzurlaub an der Waterkant sehr viel effektiver und zeitökonomischer planen. Denn schließlich ist eine gute Reisevorbereitung ja schon die halbe Miete. Wer dies tut, der kann seine Zeit in Hamburg bestmöglich ausnutzen und viel entspannter genießen.

Teilen Sie diesen Presseartikel