EMIKO auf Ökofeldtagen in Villmar vertreten

Ökologische Düngung, Humusaufbau und die Verbesserung der Bodenqualität stehen in der Landwirtschaft ganz oben auf der Agenda. Das Arbeiten mit Effektiven Mikroorganismen wird zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor. Wie EMIKO seine Kunden begleitet, erfährt man u.a. in Villmar.

Meckenheim, den 09.06.2022 “Die Gespräche auf der Agra in Leipzig haben uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind”, beginnt Anne Nettersheim, die bei EMIKO den Bereich Agrar verantwortet. Nun freut sich das Team um Nettersheim auf die Öko-Feldtage auf dem Gladbacherhof in Villmar (Hessische Staatsdomäne) vom 28.6. bis zum 30.6.2022. Hier dreht sich alles rund um ökologische Landwirtschaft.
Der Biotechnologiehersteller EMIKO wird auf zwei Ständen zu finden sein. Zum einen auf dem eigenen Stand (B20), auf dem das Team Fachfragen rund um seine Produkte zur ökologischen Kreislaufbewirtschaftung beantwortet. Daneben findet man EMIKO auf dem Stand seines Partners Kollitsch (D26). “Wir verkaufen zunehmend Lösungen, um den Landwirten das Arbeiten mit unseren Produkten zu erleichtern”, erläutert Nettersheim, “und hierzu gehören ausgesuchte Geräte von Kollitsch, die sich in der Praxis bewährt haben.”
EMIKO steht für Effektive Mikroorganismen in der Landwirtschaft. Die Aufbereitung organischer Wirtschaftsdünger sowie Produkte zum Humusaufbau sind momentan aktueller als je zuvor. Die Landwirte müssen ihre Kosten senken und zugleich unabhängiger von Produkten des Weltmarktes werden. Die Agrarexpertin hat dabei zum einen Düngemittel auf Stickstoffbasis und zum anderen eine Reduzierung der Einflüsse von abiotischem Stress auf die Kulturen im Blick. Und genau hierfür bietet das Meckenheimer Unternehmen passende chemiefreie Produkte an, die zudem sämtlich in Deutschland hergestellt werden.
Wer sich beraten lassen oder gezielt Fragen stellen möchte, ist herzlich nach Villmar eingeladen. Sollte es terminlich nicht passen, findet man EMIKO vom 1.- 4. September 2022 auf der NorLa in Rendsburg. Oder vom 8.-10. September auf der MeLa, der traditionsreichen Fachausstellung in Mecklenburg-Vorpommern.

“Gerade für Betriebe, die bislang noch nicht oder nur vereinzelt mit Effektiven Mikroorganismen gearbeitet haben, ist es wichtig, dass sie sich auf uns und die Qualität unserer Produkte verlassen können”, schließt Nettersheim. Persönliche Gespräche und individuelle Beratungen sind ganz wichtige Säulen, wenn es um den Aufbau von Kundenbindungen geht. Messen sind der erste Schritt.
Die Landwirtschaft in Deutschland ist regional sehr unterschiedlich. Jede Region hat ihre Schwerpunkte, was den Ackerbau aber auch die Viehzucht angeht. Und so ist es EMIKO wichtig, an verschiedenen Messen teilzunehmen, jeweils die passenden Produkte bzw. Lösungen zu präsentieren.

Messetermine im Überblick:
Öko-Feldtage 28.6.- 30.6.2022 Villmar
NorLa 1.9. – 4.9.2022 Rendsburg
MeLa 8.9.- 10.9.2022 Gülzow-Prüzen

EMIKO ist einer der führenden Anbieter von Produkten auf Basis Effektiver Mikroorganismen in Deutschland, Österreich und Italien. EMIKO steht für das Original und bietet mit seinen Produkten ökologische Lösungen im Bereich Agrar. Nachhaltige und umweltbewusste Landwirtschaft ist das Ziel des Biotechnologieherstellers. Effektive Mikroorganismen bilden die Basis der Produkte, denen je nach Einsatzgebiet unterschiedliche Essenzen zur Verbesserung der Wirkweisen zugegeben werden.
Der Grundstein für die EMIKO Firmengruppe wurde im Jahre 1996 gelegt, nachdem 1995 EM – Effektive Mikroorganismen – erstmalig aus Japan nach Europa gekommen waren. Zur EMIKO Firmengruppe gehören zwei Firmen: Die EMIKO Gesellschaft für Umwelttechnologie mbH und die EMIKO Handelsgesellschaft mbH.
Die in Meckenheim hergestellten Produkte basieren auf der Originalrezeptur, die von Prof. Higa entwickelt wurde. EMIKO ist Lizenznehmer der EM Research Organisation (EMRO) zur Herstellung der Original EM-Produkte.
Sämtliche EMIKO Produkte werden unter Einhaltung höchster Qualitätsansprüche gefertigt, um deren Wirksamkeit zu garantieren. Seit 2007 ist die Produktion über die gesetzlichen Vorschriften hinaus HACCP zertifiziert. 2009 kam die Biozertifizierung und 2012 Zertifizierung der Futtermittel GMP+ und QS hinzu.

Firmenkontakt
EMIKO Agrar
Anne Nettersheim
Mühlgrabenstraße 13
53340 Meckenheim
02225 / 955 95 – 240
agrar@emiko.de
http://www.emiko.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228 20 94 78-20
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.