Rundum-Schutz mit 24/7 Überwachung voll im Trend

Sicherheitsanbieter Verisure weiter auf Wachstumskurs

Ratingen, 18.01.2022 – Rundum-Sicherheitsanbieter Verisure , der seinen Kunden mit seinem smarten, fernüberwachten Alarmsystem und einer Notfall-App für das Mobiltelefon in allen Lebenslagen sofortigen, professionellen Schutz zu einem ernstaunlich bezahlbaren Preis bietet, konnte im vergangenen Jahr in Deutschland (wie bereits im Vorjahr) erneut ein Portfoliowachstum von 120% verzeichnen. Das rasante Wachstum der Sicherheitsexpert:Innen erläutert Geschäftsführer Alvaro Grande.

Wie Verisure den deutschen Sicherheitsmarkt erobert
Die innerdeutsche Expansion des Rundum-Sicherheitsanbieters beschreibt der Ingenieur und Betriebswirt wie folgt: “Nachdem wir uns zuvor im Westen bereits gut etabliert hatten, haben wir 2021 zunächst Berlin und Brandenburg, dann aus Hamburg heraus den Norden Deutschlands und zuletzt den Stuttgarter Raum erschlossen. Wenn wir demnächst die Niederlassung in Bremen eröffnen, wird Norddeutschland vollständig von Verisure abgedeckt sein. In Hannover sind wir gerade dabei nach geeigneten Räumlichkeiten zu suchen. Im Großraum Düsseldorf, wo sich ja auch unsere Zentrale befindet, ist der Sicherheitsbedarf so groß, dass wir – zusätzlich zu den bereits bestehenden – noch zwei weitere Standorte eröffnen. Im Saarland sind unsere Sicherheitsexperten seit November mit einer eigenen Filiale vertreten. Als nächstes visieren wir die Gegend um Mannheim und Heidelberg und dann Nürnberg an. Durch das beständige Wachstum bietet unser Unternehmen seinen Mitarbeitern unvergleichliche Ein- und Aufstiegschancen sowie zahlreiche Möglichkeiten für Förderung und persönliche Entwicklung. Einige unserer besten Sicherheitsexperten konnten wir bereits zu Führungskräften aufbauen und haben somit nun Manager, die nicht aus einem anderen Verisure Land kamen, sondern hier eingestellt und dann befördert wurden. Das motiviert natürlich ungemein.”

Vertrauen ist gut, Sicherheit besser
Neben modernster Sicherheitstechnologie in Kombination mit Spitzenkameras von Arlo bietet Verisure über 34 Jahre Erfahrung beim Schutz von Menschen und Eigentum. In der hauseigenen Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen überprüfen qualifizierte Fachkräfte jeden SOS-Notruf und jedes Alarmsignal sekundenschnell über Ton und Bild und organisieren im Ernstfall sofort die erforderliche Hilfe. Der smarte Rundum-Schutz in Verbindung mit der eigenen, VdS-zertifizierten Alarmzentrale bietet Menschen zuhause, im Geschäft und unterwegs rund um die Uhr zuverlässige Sicherheit zu einem bezahlbaren Preis. Das Verisure Alarmsystem ist einfach zu bedienen und jederzeit bequem vom Handy aus zu steuern. Durch die Fernüberwachung bietet es auch dann Schutz, wenn die Nutzer unterwegs oder verreist sind. “In diesen von Unsicherheit geprägten Zeiten, sehnen sich Menschen nach Sicherheit. Nicht nur Familien und Geschäftsleute, vor allem auch alleinstehende oder ältere Menschen fühlen sich einfach besser, wenn sie wissen, dass ihnen in einer medizinischen oder sonstigen Notsituation Tag und Nacht direkt kompetent geholfen wird. Trotz sinkender Einbruchszahlen ist das Sicherheitsbedürfnis der Deutschen in den meisten Bundesländern in 2021 eher gestiegen, was auch mit der anhaltenden, pandemiebedingten Verunsicherung der Bevölkerung zu tun hat”, erklärt Geschäftsführer Alvaro Grande Royo-Villanova die überragende Geschäftsentwicklung von Verisure Deutschland. Der Sicherheitsanbieter ist zuversichtlich, hierzulande auch 2022 wieder den bisherigen Kundenbestand zu verdoppeln.

Vom Bäcker zum Bereichsleiter
Neben qualifiziertem Fachpersonal bekommen bei Verisure auch integre, motivierte und fleißige Quereinsteiger eine Chance und die Möglichkeit, mit dem Unternehmen zu wachsen. So entwickelte sich Marcel B., der nach seiner Ausbildung zum Bäcker zunächst als Übergangslösung zu Verisure kam, aus eigenem Antrieb zum Vollblut-Sicherheitsberater, überzeugte durch Engagement, Lernbereitschaft und Kompetenz und wurde entsprechend gefördert, so dass er jetzt das Geschäft in der Region Stuttgart verantwortet und selbst andere Teamleiter coacht. Was ihm im Unternehmen besonders gefällt: “Die gute, familiäre Stimmung, das unterstützende Miteinander, und dass hier jeder für den anderen einsteht, ist wirklich überragend. Das habe ich bisher so bei keinem anderen Unternehmen erlebt. Und wer entsprechenden Einsatz zeigt, kann hier auch sehr gut verdienen”, so der frisch ernannte Branch Manager.

Funfact am Rande
Schon gewusst? Sogar der Polizeichef in der Serie “Haus des Geldes” vertraut auf den Rundum-Schutz von Verisure. Wie man in Staffel 5, Folge 6 (Min. 44:30 – 48:12) sehen kann, weiß er, wenn er den SOS in seinem smarten Verisure Alarmsystem auslöst, sind drei Minuten später die Einsatzkräfte zur Stelle…

Was macht Verisure?
Verisure ist der führende europäische Anbieter von professionell überwachten Hochsicherheits-Alarmsystemen und zertifiziertem Rund-um-die Uhr Fern-Monitoring. Mit durchschnittlich 600.000 Installationen jährlich sorgt Verisure für die Sicherheit von 4 Millionen Kunden in 17 Ländern Europas und Lateinamerikas. Das Unternehmen schützt Privathaushalte und Kleinunternehmern mittels modernster Sicherheitslösungen und verhilft ihnen damit zu einem sorgenfreieren Leben. Verisure ist in vielen Ländern bereits bekannt für seine innovativen Produkte und Dienstleistungen, hohe Kundenorientierung sowie exzellenten Vertriebsleistungen. Auch in Deutschland wächst Verisure trotz der weltweiten Pandemie rapide. Obwohl das Unternehmen hier erst seit Ende 2018 aktiv ist, schützen die Sicherheitsexperten unter der Leitung von Alvaro Grande Royo-Villanova mit mittlerweile über 350 Mitarbeitern bereits mehr als 13.000 zufriedene Kunden in Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein.

Verisure, das Unternehmen
1988 als Sparte der schwedischen Firma Securitas AB gegründet, wurde Verisure (bzw. Securitas Direct) rasch zum eigenständigen Anbieter erschwinglicher Alarmanlagen für Privathaushalte. 1993 kam das live-Monitoring, also die Rund-um-die Uhr-Überwachung durch Mitarbeiter der eigenen Notruf- und Serviceleitstellen hinzu. 1996 wurde das Angebot auf Kleinunternehmen ausgeweitet. Seit den 1990er Jahren expandiert die Verisure Gruppe mit Hauptsitz in Genf in Europa sowie in Latein- und Südamerika. Das globale Unternehmen geführt von CEO Austin Lally tätigt heute rund 600.000 Installationen im Jahr, beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter und schützt insgesamt über 4 Millionen Kunden in 17 Ländern, darunter Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien und Deutschland.

Was bedeutet Verisure?
“Veri” kommt von Verifizieren. Damit ist gemeint, dass die VdS-zertifizierten Fachkräfte der hauseigenen 24/7 Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen bei eingehenden Signalen des Hochsicherheits-Alarmsystems überprüfen, ob es sich um einen Fehlalarm oder einen Notfall handelt. Bei letzterem werden sofort Polizei, Wachdienst und Rettungskräfte eingeschaltet und bei Bedarf der nebelartige ZeroVision® Sichtschutz als Diebstahlsicherung ausgelöst. Das “Sure” steht für die Zuverlässigkeit, die Sicherheit und den von Verisure gewährten Rundum-Schutz.

PRESSEKONTAKT
Alexandra Wenglorz, PR und Content Manager
Mobil: +49 174 32 41 906 E-Mail: alexandra.wenglorz@verisure.de
Verisure Deutschland GmbH, Balcke-Dürr-Allee 2, 40882 Ratingen

Verisure ist der führende europäische Anbieter von professionell überwachten Hochsicherheits-Alarmsystemen und zertifiziertem Rund-um-die Uhr Fern-Monitoring. Mit durchschnittlich 600.000 Installationen jährlich sorgt Verisure für die Sicherheit von über 4 Millionen Kunden in 17 Ländern Europas und Lateinamerikas. Das Unternehmen schützt Privathaushalte und Kleinunternehmern mit moderner Sicherheitstechnologie und verhilft ihnen damit zu einem sorgenfreieren Leben.

Kontakt
Verisure Deutschland GmbH
Alexandra Wenglorz
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
0800 0800 821
alexandra.wenglorz@verisure.de
http://www.verisure.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.