Energie- und Elektrotechnikexporte nach Algerien steigen um 24,5 Prozent

Investitionsprogramm in Höhe von 262 Milliarden US Dollar lockt auch deutsche Unternehmen

Energie- und Elektrotechnikexporte nach Algerien steigen um 24,5 Prozent

Internationale Fachmesse electro, automation & energy vom 23.-25. Februar 2015 in Algier

Laut ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie stiegen Algeriens Energie- und Elektrotechnikimporte in den letzten vier Jahren um 24,5 Prozent. Bis zum Jahr 2019 wird der algerische Staat den Ausbau der Infrastruktur mit einem Investitionsprogramm in Höhe von 262 Milliarden US Dollar vorantreiben. Vor diesem Hintergrund findet Algeriens Leitmesse für Energie- und Elektrotechnik, die 9. electro, automation & energy vom 23. bis 25. Februar 2015 im Palais des Expositions in Algier statt. Organisiert wird die Fachmesse vom Heidelberger Messespezialisten fairtrade und seinem deutsch-algerischen Team.

Die Energie- und Elektrotechnikbranche gehört traditionell zu den wichtigsten Wachstumsbranchen Algeriens. Dies wird durch die Importzahlen des ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie deutlich. Algerien importierte in 2013 Energie- und Elektrotechnik im Wert von 3,338 Milliarden Euro, ein Anstieg um 24,5 Prozent gegenüber 2010. China, Frankreich, Italien, die USA, Deutschland und Spanien sind hierbei die wichtigsten Lieferländer.

Mit dem dritten staatlichen Investitionsprogramm in Höhe von 262 Milliarden US Dollar fördert die algerische Regierung den Ausbau der Infrastruktur, so die Nationale Algerische Agentur für Entwicklung und Investitionsförderung (ANDI). Mit einer Laufzeit bis 2019 bietet das Investitionsprogramm auch attraktive Chancen für deutsche Unternehmen, da Algerien großen Wert auf Know-how Transfer im Technologie-Bereich legt.

„Nach den überdurchschnittlich hohen Zufriedenheitsraten der Aussteller der electro, automation & energy 2014 und einem Entscheideranteil von 76 Prozent, wird sich die Fachmesse in 2015 erneut als Plattform für hochwertige Geschäftskontakte präsentieren, “ sagt Martin März, Geschäftsführender Gesellschafter von fairtrade. In der offiziellen Ausstellerbefragung gaben 90 Prozent der Aussteller an, dass sie mit der Messe zufrieden oder sogar sehr zufrieden waren. 85 Prozent würden die Messe weiter empfehlen. Zudem erklärten die meisten Aussteller, dass sie an der 9. electro, automation & energy vom 23. bis 25. Februar 2015 erneut teilnehmen wollen.

fairtrade Messe und Ausstellungs GmbH & Co KG:
fairtrade wurde 1991 von Martin März gegründet. Schon lange zählt die Messegesellschaft zu den führenden Veranstaltern internationaler Fachmessen in aufstrebenden Märkten, insbesondere Nord- und Westafrikas, des Nahen Ostens und Osteuropas. Seit 2003 gibt es neben der fairtrade Zentrale in Heidelberg eine Tochterfirma in Algier. Durch die Zertifizierung nach ISO 9001:2008, und die Mitgliedschaft bei der UFI – The Global Association of the Exhibition Industry, organisiert fairtrade internationale Events gemäß den UFI Qualitätsstandards.

Firmenkontakt
fairtrade Presse
Dominik Rzepka
Kurfuersten Anlage 36
69115 Heidelberg
+49 6221 456522
d.rzepka@fairtrade-messe.de
http://www.fairtrade-messe.de/

Pressekontakt
fairtrade Messe
Dominik Rzepka
Kurfürsten Anlage 36
69115 Heidelberg
+49 6221 456522
d.rzepka@fairtrade-messe.de
http://www.fairtrade-messe.de/

Teilen Sie diesen Presseartikel