Belohnung für verschwundene Millionen

GoMoPa.net – Transparenz in Sachen Wirtschaft und Finanzen

Belohnung für verschwundene Millionen
Es ist wie verhext: Im Internet kann man sehen, dass es ihn gibt. Eine grüne Lampe im Chatprogramm Skype zeigt an, dass der Millionenbetrüger gerade online ist, gelb, wenn er nicht vor seinem Computer sitzt und grau, wenn er offline ist. Aber niemand kann ihn greifen, weil die amerikanische Software Skype völlig anonym arbeitet und nichts protokolliert. Seit Dezember 2008 ist er mit 60 Millionen Euro Anlegergeldern auf der Flucht. Jetzt hat sich eine Gemeinschaft entschlossen, folgende Belohnung auszuloben … Mehr

Finanzagent – Schuldig der leichtfertigen Geldwäsche
Keine Sekunde habe sie geglaubt, dass ein Unternehmen, das auf der Internet-Seite der Arbeitsagentur als potenzieller Arbeitgeber auftaucht, illegale Geschäfte betriebt. Tätigkeit als Finanzagentin – Die Aufgabe: Ihr Konto für … Mehr

Echtzeit-Handel von Forderungen
Marktplatz für Echtzeit-Handel von Forderungen. Sie haben die Möglichkeit – offene reale Forderungen zum Verkauf anzubieten. Nach der kostenfreien Registrierung können Sie Ihre ihre Forderungen direkt an spezialisierte … Mehr

Fehlerhafte Beratungsprotokolle
Bafin leitet in sechs Fällen ein Bußgeldverfahren gegen Banken wegen fehlerhafter Beratungsprotokolle ein. Verbraucherhinweise und eigene Prüfungen hätten die Behörde auf die Banken aufmerksam gemacht. Generell sind die … Mehr

Heiß diskutiert wird über ein Handelssystem. Ein User schreibt: Ich finde es auch grässlich. Ich handele bis zu 10 Mio. monatlich und hab Erfahrungen mit allen Börsenplätzen. Über die Jahre gewöhnt man sich an die Halbwahrheiten auf … Mehr

Kauf bricht Miete?
Soll der Grundsatz „Kauf bricht Miete“ oder der entgegengesetzte Grundsatz gelten? Im geltenden Recht bedeutet der heute geltende Grundsatz „Kauf bricht keine Miete“ lediglich, dass bei der Veräußerung von Wohnraum an einen … Mehr

Paragraph 8c KStG – verfassungswidrig?
Werden innerhalb von fünf Jahren mittelbar oder unmittelbar mehr als 25 Prozent des gezeichneten Kapitals, der Mitgliedschaftsrechte, Beteiligungsrechte oder der Stimmrechte an einer Körperschaft an einen Erwerber oder … Mehr

Die Wahl zum ehrenamtlichen Richter
Ehrenamtliche Richter werden gesucht. Kandidaten können sich selbst bewerben, oder könnten vorgeschlagen werden. Was aber passiert, wenn Sie von diesem Vorschlag überhaupt nichts wissen? Kann man die Wahl ablehnen? Mehr

Mehr erfahren Sie auf dem Finanzforum – GoMoPa.net

GoMoPa wurde vor zehn Jahren mit dem Ziel gegründet, durch aktive Aufklärung und permanente Transparenz nachhaltig zur Betrugsprävention in Wirtschaft und Gesellschaft beizutragen.
Goldman Morgenstern & Partners llc
Siegfried Siewert
575 Madison Avenue
10022- New York / USA
presse@gomopa.net
0012126050173
http://www.gomopa.net/php/newsletter-archiv/vorlagen/newsletter110527.htm

Teilen Sie diesen Presseartikel