Bitte anschnallen!

Umgebautes Flugzeug startet als Airbnb-Unterkunft durch

Bitte anschnallen!

Umgebautes Flugzeug erweitert die Auswahl außergewöhnlicher Unterkünfte bei Airbnb. (Bild: Airbnb)

So viel Beinfreiheit gibt es selten: Ein ehemaliges Flugzeug der niederländischen Airline KLM wird in ein gemütliches Zuhause verwandelt. Es ergänzt das Angebot außergewöhnlicher Unterkünfte bei Airbnb , dem Vermittler von Privatunterkünften weltweit. Dort können Reisende bereits aus vielen weiteren exotischen Destinationen wählen – von Baumhäusern über Hausboote bis hin zu ganzen Schlössern.

Über den Wolken…

Nach 3.675 Flügen bleibt die Maschine nun vom 28. bis zum 30. November am Boden und parkt in der Nähe des Flughafens Schiphol, Amsterdam. Hier wird der Innenraum für die drei Nächte zu einer großzügigen Wohnung mit einer Fläche von 366 qm umgestaltet, die 116 Fenster sorgen für eine helle und freundliche Atmosphäre. Außerdem gibt es ein Schlafzimmer, acht Badezimmer und zwei vollausgestattete Küchen. Die Bücherei, ein privates Kino und ein großes Spielzimmer garantieren ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm an Bord. Ein Traum für jeden Flugzeug-Liebhaber. Aber auch Menschen mit Flugangst können zum ersten Mal in einem Flieger so richtig entspannen.

Um sich eine Übernachtung im Flugzeug zu sichern, können sich Interessierte auf der Profilseite der umgebauten KLM-Maschine an den Gastgeber wenden. Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort bis zum 20. November 2014. Die Reisezeit ist vom 28. bis 30. November 2014. KLM wird die Anreise der Gewinner nach Amsterdam übernehmen – allerdings natürlich nicht mit dem umgebauten Flieger.

Kindheitsträume gehen in Erfüllung

Bei Airbnb können Reisende aus mehr als 800.000 Unterkünften weltweit wählen – und damit Kindheitsträume wahr werden lassen. Neben weiteren umgebauten Flugzeugen können Airbnb Gäste auch in einem Indianerzelt oder einem Baumhaus übernachten. Auch der Traum von „Die kleine Meerjungfrau“ geht in Erfüllung: im Muschelhaus in Mexico. Und für kleine Matrosen ist das Hausboot direkt am Eiffelturm das Größte.

Indianerzelt in Norfolk, England / www.airbnb.de/rooms/1300252
Baumhaus bei San Francisco, USA / www.airbnb.de/rooms/86456
Muschelhaus auf der Isla Mujeres, Mexiko / www.airbnb.de/rooms/530250
Hausboot in Paris, Frankreich / www.airbnb.de/rooms/237428

Airbnb, 2008 im Silicon Valley in San Francisco gegründet, ist der weltweit bekannteste Community-Marktplatz, um außergewöhnliche Unterkünfte rund um den Globus zu entdecken, zu buchen und zu vermieten – online oder über ein Mobiltelefon. Egal ob eine Wohnung für eine Nacht, ein Schloss für eine Woche oder eine Villa für einen Monat – Airbnb bietet einzigartige Reiseerlebnisse für jeden Geldbeutel in mehr als 34.000 Städten und 190 Ländern. Unzählige Sicherheitsfunktionen und der erstklassige Kundenservice garantieren den reibungslosen Ablauf. Gleichzeitig ist Airbnb die einfachste Möglichkeit, Millionen von Reisebegeisterten die eigene Wohnung zu präsentieren und so mit ungenutztem Wohnraum Geld zu verdienen.

Airbnb ist Vorreiter der sogenannten Sharing Economy – einer Bewegung, die das Teilen von persönlichen Gegenständen mit anderen Menschen über das Internet bezeichnet. Ziel ist eine nachhaltigere Nutzung bestehender Ressourcen und die Wandlung zu einer Gesellschaft, die sich nicht länger durch Besitz, sondern vielmehr durch Zugang definiert.

Mehr Informationen zu Airbnb finden Sie unter www.airbnb.de.

Firmenkontakt
Airbnb
Julian Trautwein
Brunnenstraße 196
10119 Berlin
089 211871 42
press-DE@airbnb.com
http://www.airbnb.de

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Julia Maria Kaiser
Sendlingerstraße 42A
80331 München
+49 (0) 89-211 871-42
jk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Teilen Sie diesen Presseartikel