hl-studios: Dritte Runde einer erfolgreichen Kooperation

hl-studios, Erlangen und die Studenten der Faber-Castell-Akademie Stein

(Erlangen) – Was hilft die beste Theorie, wenn man sie nicht in der Praxis ausprobieren kann – das war der Ausgangpunkt für die Kooperation der Faber-Castell-Akademie (FCA) in Stein mit hl-studios Erlangen. Inzwischen geht diese erfolgreiche Kooperation schon in die dritte Runde: Studenten des Studienganges Kommunikationsdesign der FCA (5. und 7. Semester) arbeiteten mit ihrem Dozenten Dr. Marius Kliesch im Seminar Konzeption und Präsentation an einem realen Kundenprojekt – zwei Wochen in der Akademie und eine Woche in der realen Praxis: direkt bei hl-studios zusammen mit den Profis.

Theorie trifft auf Praxis
In diesen Projekten ist alles live: Briefing, Markt- und Zielgruppenrecherche, Medienanalyse, Ideenentwicklung, Strategie, Ausarbeitung und als krönender Abschluss die Präsentation, erst vor dem Dozenten und dann final vor den Verantwortlichen und Kreativen der Werbeagentur.

Die Werber suchen den Kontakt
Ins Leben gerufen hat diese inspirierende Kooperation Katja Littow, Kreativ-Direktorin bei den http://www.hl-studios.de Erlangen, zusammen mit Dr. Kliesch, denn „Theorie ist trocken, Praxis macht Spaß“, sind sich die beiden einig. Und dass Industriekommunikation, das Spezialgebiet der hl-studios, keine trockene Angelegenheit ist, erfahren die Studenten der FCA dabei immer wieder. Das letzte Chart ihrer aktuellen Kunden-Präsentation lautet:
„Danke! Das Projekt, das uns auf den ersten Blick unglaublich trocken vorkam, hat uns wirklich sehr viel Spaß gemacht!“

Weitere Informationen unter http://www.akademie-faber-castell.de und http://www.hl-studios.de

Teilen Sie diesen Presseartikel